[ Zur Hauptnavigation springen ]

[ Zur Unternavigation springen ]

[ Zur Suchnavigation springen ]

[ Zur Servicenavigation springen ]

[ Zum Inhalt springen ]

[ Zu den aktuellen Meldungen springen ]

Servicenavigation:


Inhalt:

Die Gaudeamushütte

Die Gaudeamushütte befindet sich auf der Südseite des Wilden Kaisers in 1.270 Meter Höhe am Fuß der Törlspitzen auf einem Almboden. Von der Hütte schweift der Blick hinauf zum Ellmauer Tor, den Karlspitzen und auf die Ellmauer Halt. Bei der Gaudeamushütte verzweigen sich mehrere Steige und Wege, die zentrale Lage ist auch der Hauptgrund für die Beliebtheit des Stützpunktes sowohl bei Ausflüglern, als auch bei Bergwanderern und Kletterern. Da der Aufstieg vom Parkplatz der Wochenbrunner Alm in einer halben Stunde geschafft ist, eignet sie sich hervorragend für Familien- und Wochenendtouren mit Freitag Abend Anreise. Die Hütte ist schnell erreichbar und dient als hervorragender Ausgangspunkt für verschiedene Gipfelbesteigungen und Übergänge im Wilden Kaiser.

Die Hütte ist zwischen Mitte Mai bis Mitte Oktober geöffnet (wetterabhängig). Bei unklaren Wetterverhältnissen kontaktieren Sie bitte vorab den Hüttenwirt

 

2. Platz bei der Hüttenwahl 2014; Mei liabste Hütt´n in Österreichs Wanderdörfern

 

Gaunerschlupf

Und unserer “Kleinen” haben eine extra Hütte …

 

Kapazitäten

Schlafplätze Zimmerlager: 30 (9× 2-Bett-Zimmer, 3× 4-Bett-Zimmer)
Schlafplätze Matratzenlager: 24

Winterraum vorhanden
Schlafplätze: 12
Schüssel für Winterraum: AV-Schloß

Ausstattung:

Duschen (gegen Gebühr)
Kinderfreundlich
Mobilfunknetz vorhanden

Bergsport / Aktivitäten:

Bergwandern möglich
Klettern möglich
Klettersteig möglich
für Mountainbiketouren geeignet
Skitouren möglich

Geschichte:

1899 wurde von der Akademischen Alpenvereinssektion Berlin unterhalb des Kübelkars die Gaudeamushütte erbaut. Sie bleib bis 1911 unbewirtschaftet, wurde anschließend zumindest zeitweise an die Sektion Kitzbühel verpachtet. 1924 zerstörte eine Lawine die Gaudeamushütte. Noch im selben Jahr wurde übergangsweise eine provisorische Baracke errichtet und einfach bewirtschaftet. 1927 erbaute die Sektion Berlin rund 300 Meter weiter östlich die jetzige Hütte. Bemerkenswert ist, dass sie den zweiten Weltkrieg ohne Schäden überstand und danach nur selten die Pächter wechselten. Nach der Übernahme durch die Sektion Main-Spessart 1998 wurde die Hütte 2003 renoviert und um einen Anbau erweitert. Seit der Saison 2004 sind Martin und Anni Leichtfried die jetzigen Pächter.

Nützliche Links:

www.kaisergebirge-online.de
www.alpenverein.at
www.steinmandl.de
www.stadler-markus.de/files/alpinklettern/alpin_kaiser.htm

Bildimpressionen – viel Spaß beim blättern

Blick auf´s Ellmauer Tor von unserer Sonnenterasse

Blick auf´s Ellmauer Tor von unserer Sonnenterasse

Steig auf dem Weg zum Ellmauer Halt

Steig auf dem Weg zum Ellmauer Halt

Sektionsfahrt 2008 – Gesellige Runde Terasse

Sektionsfahrt 2008 – Gesellige Runde Terasse

Ellmauer Tor

Ellmauer Tor

Gaststube 1

Gaststube 1

Abendpanorama von unserer Terasse

Abendpanorama von unserer Terasse

Gaststube 2

Gaststube 2

Hüttenwirtin Anni

Hüttenwirtin Anni

Gaudeamushütte im Herbst

Gaudeamushütte im Herbst

Familiengruppe bei einer Tour

Familiengruppe bei einer Tour

Wilder Kaiser Panorama

Wilder Kaiser Panorama

Bergmesse an der Gaudeamushütte

Bergmesse an der Gaudeamushütte

Sonnwendfeuer auf der Gaudeamushütte

Sonnwendfeuer auf der Gaudeamushütte

 

[Zum Seitenanfang]