[ Zur Hauptnavigation springen ]

[ Zur Unternavigation springen ]

[ Zur Suchnavigation springen ]

[ Zur Servicenavigation springen ]

[ Zum Inhalt springen ]

[ Zu den aktuellen Meldungen springen ]

Servicenavigation:


Inhalt:

MTB Spessart Tour 29/30. August 2009

Auch in diesem Jahr hatte Bernd zu einer 2tägigen MTB-Tour eingeladen. Und wenn Bernd einlädt kommen seine „Schäfchen“.

Am Samstag morgen trafen sich 8 Männer, 3 Frauen und 1 Junge um sich von Bernd durch den Spessart führen zu lassen. Pünktlich um 10.00 Uhr ging es in Laudenbach los. Diesmal fuhren wir durch die Laudenbacher Weinberge hoch zur Fränkischen Platte. Dann ging´s weiter über das Rohrbacher Kirchle, Hausen, Mariabuchen, Buchenmühle, Partenstein, Krommental im gewohnten auf und ab zum Bischborner Hof.

Hier hatten wir uns erst mal eine großzügige Mittagspause verdient. Der Wettergott war zwar beide Tag sehr nett zu uns, aber passend zur Mittagspause hat er uns leider eine große dunkle Wolke vorbeigeschickt, die uns die ganze Sonne und somit auch Wärme nahm. So wurde geschaut was die Nächtigungsrücksäcke hergaben und nach und nach Alles angezogen, was sich finden ließ.

Nach der Mittagspause wurden wir schnell wieder warm. Nun ging es hinein in den Spessart. Zuerst hinauf zum Neustädter Tor, dann ins Hafenlohrtal über Lichtenau zum Hohen Knuck und weiter zum Sylvan. Der Spessart begeisterte uns wieder mit seinen Lichtspielen und seiner Schönheit. Es ist doch ein Geschenk hier zu wohnen.

Um ca. 17:00 Uhr wurden wir von Heike herzlich am Sylvan begrüßt. Die Hüttenunkundigen wurden eingewiesen und die Schlafplätze verteilt. Nach einer warmen Dusche haben wir uns von Heike ein gutes Abendessen servieren lassen.

Nach 70 km und 1100 Höhenmeter haben wir den Abend dann gemütlich in der Hütte ausklingen lassen.

 
MTB Spessart Tour 08/2009

MTB Spessart Tour 08/2009

MTB Spesart Tour 08/2009

MTB Spesart Tour 08/2009

MTB Spessart Tour 08/2009

MTB Spessart Tour 08/2009

Wir konnten Heike überreden, uns am nächsten morgen ein Frühstück zuzubereiten. Wir worden weiß Gott nicht enttäuscht. Heike und Paul zauberten uns ein super Frühstück mit Wurst, Käse, Rührei, Rührei mit Speck, Süß uvm. Am liebsten wären wir gar nicht aufgestanden, aber der Heimweg und auch das gute Wetter lockten.

Den Rückweg hat Bernd etwas moderater gestaltet, wobei gleich zu Anfang eine nette konstante Steigung nach Straßlücke anstand. (Mit vollgefressenen Bauch immer sehr nett.) Danach wurde es aber wirklich gemütlich. Wir fuhren über den Mühlenweg, Trennfeld, Markheidenfeld, Karbach zurück nach Laudenbach. Hier kamen wir bereits um 16.00 Uhr an, so dass noch ausreichend Zeit für ein gemütliches Abschlußbier im Biergarten blieb.

Die gemeinsame Tour mit Fahrradfreunden hat allen wieder viel Freude gemacht. Auch Yannik, unser Younster mit 11 Jahren, versprach im nächsten Jahr wieder dabei zu sein wenn Bernd „ruft“.

Nochmals vielen Dank für Deine zwei Touren in diesem Jahr und hoffentlich bis 2010.

 

[Zum Seitenanfang]