[ Zur Hauptnavigation springen ]

[ Zur Unternavigation springen ]

[ Zur Suchnavigation springen ]

[ Zur Servicenavigation springen ]

[ Zum Inhalt springen ]

[ Zu den aktuellen Meldungen springen ]

Servicenavigation:


Inhalt:

Auf & Ab im Schenkenfeld

Es hat wieder richtig Spaß gemacht! Sonntag, 9. September 2012: Buntes Treiben herrschte schon am Morgen an der Grundschule am Reinhardshof, als die Velo- Freunde aus Wertheim ihre 11. Mountainbike-Tour veranstalteten. Zum Teil hochprofessionell ausgerüstet, gingen ab 8 Uhr bei idealem Bike-Wetter die ersten Fahrer auf die Strecke, welche in diesem Jahr komplett neu konzipiert wurde. „Wir kennen im Grunde genommen jeden Weg und Pfad in der Gegend. Aber die attraktivsten und schönsten Passsagen so aneinander zu reihen, dass daraus eine flüssige Strecke wird, ist nicht so einfach, wie man sich das ausdenkt”, bemerkte Thomas Spengler von den Velofreunden.

Für die Teilnehmer der Touren mit 52 und 38 Kilometer ging es vom Reinhardshof über die Höhe ins Maintal Richtung Grünenwört. Hier war der “Sautrieb” schon die erste markante Herausforderung an die Fahrtechnik der Teilnehmer. Dieser alte Hohlweg erfordert schon einiges an Geschick und Können. Weiter führte der Weg in Richtung Bestenheider Höhe und von da aus über Bestenheid nach Wertheim. In diesem Jahr wurde wieder am Mainvorplatz eine Verpflegungsstation angelegt.

Die Stärkung begeisterte die Radler, ebenso die weitere Streckenführung durch das Hirschtor unterhalb der Burg und weiter oberhalb des Taubertales nach Reicholzheim. Dort wurde die Tauber überquert, und es ging – wen wundert es – wieder bergan. Hier teilten sich aber die Strecken, und die Teilnehmer der 38-Kilometer-Tour fuhren über Sachsenhausen und die Höhe wieder nach Reinhardshof zurück.

Die Langstreckler begaben sich ab hier noch auf eine Schleife weiter in Richtung Ebenmühle, nach Dörlesberg und wieder zurück ins Taubertal, um dann den erlösenden letzten Anstieg zum Ausgangspunkt in Angriff zu nehmen.

 

Auch für diejenigen, die einfach nur eine schöne Tour über die herbstliche Höhe mit dem Rad unternehmen wollten, hatten die Velo Freunde eine 27 Kilometer lange Strecke über Nassig, Sonderriet und Sachsenhausen ausgearbeitet. Hier waren auch Familien mit Kindern dabei, die ihren Spaß hatten.

Traditionell werden bei der Wertheimer Mountainbike-Tour die Teams mit den meisten Teilnehmern mit einem Pokal ausgezeichnet. Aufgrund der hervorragenden Beteiligung unserer Sektion mit insgesamt 36 Startern belegten wir souverän den ersten Platz vor dem “Team Aquila” mit neun Startern und den “Rock-Hoppers” mit sechs Fahrern. So erlebten wir einen tollen Radl-Sonntag und ziemlich alle verabschiedeten sich mit dem Versprechen, nächstes Jahr wieder am Start zu sein.

Stefan Baumann, Reicholzheim

Ein besonderes Dankeschön ergeht an das Planungsbüro basis-plan gmbh, welches auch diesmal wieder die Tour finanziell unterstützt hat.

 

[Zum Seitenanfang]