[ Zur Hauptnavigation springen ]

[ Zur Unternavigation springen ]

[ Zur Suchnavigation springen ]

[ Zur Servicenavigation springen ]

[ Zum Inhalt springen ]

[ Zu den aktuellen Meldungen springen ]

Servicenavigation:


Inhalt:

Grüß Gott – schön, dass Ihr auf unserer Internetseite vorbeischaut!

Als Vorstand des Deutschen Alpenvereins, Sektion Main-Spessart möchte ich Euch recht herzlich begrüßen. Hier ein paar generelle Informationen und Anregungen.

DAV Allgemein

Der Deutsche Alpenverein (DAV) ist mit derzeit über 1.000.000 Mitgliedern der größte Bergsportverband der Welt, der mitgliederstärkste Naturschutzverband in Deutschland und auf Platz 5 der DOSB-Rangliste der größten Sportverbände in Deutschland. Die Angebotspalette berücksichtigt Jung und Alt:

• Wandern
• Bergtourengehen
• Klettersteige
• Klettern
• Sportklettern (es gibt etwa 200.000 Hallenkletterer in Deutschland)
• Skibergsteigen
• Schneeschuhwanderungen
• Höhlenbegehungen
• und vieles mehr

Die Aufgaben

Hütten– und Wegepflege. Der DAV besitzt 332 allgemein zugängliche Schutzhütten in den Ostalpen und in den außeralpinen Mittelgebirgen und betreut 20.000 km Wege in den Bergen. Dabei sind Umwelt- und Sicherheitsaspekte zu beachten. Der befürchtete zukünftige Massenansturm von Wanderern und Kletterern muss sich im Einklang mit der Alpenkonvention entwickeln. Es gibt viele Fragen. Welche Regionen können dies noch ertragen? Wo sollen Wildnis-Reservate ausgewiesen werden? Es werden Rückzugsräume für Wildtiere und Pflanzen erforderlich sein. Wie sieht das zukünftige Winterwetter aus? Haben wir zukünftig statt einer Karte ein GPS- Gerät im Rucksack?

• Umweltaufgaben gem. der Alpenkonvention. Dies ist ein internationaler Vertrag aller Alpenstaaten,
welcher 1993 in Kraft trat. Diese Staaten betreuen ein Arbeitsgebiet von 13 Mill. Menschen und
370 Mill. Besuchern mit 300.000 km Bergwegen und 1600 Schutzhütten. Die wesentlichen Punkte
dieser Konvention sind:
• Die alpine Kulturlandschaft zu erhalten als Kontra zur techn. Erschließung der Berge
• Erhaltung der vielfältigen Fauna und Flora durch Besucherlenkung in den Bergen
• Förderung der Produkte der Bergbauern und der einheimischen Handwerker
• Förderung des Schutzwaldes gegen Naturgefahren
• Förderung von erneuerbaren Energien und sparsamer Energienutzung
• Der Verkehr im Alpenraum sollte verringert werden, damit für Menschen, Tiere und Pflanzen
der Lebensraum erträglich bleibt.
• Alpine Publikationen wie Zeitschriften und Gebirgskarten
• Ausbildungen zum Wanderleiter, Fachübungsleiter Hochtouren, Bergsteigen, Skibergsteigen,
Alpinklettern sowie Jugendleiter, Familiengruppenleiter usw.
• Bergrettungsdienst mit Ausbildung der Mitglieder

Sektion Main-Spessart

Unsere Sektion hat ca. 2.000 Mitglieder (Jan 2015). Tendenz steigend. Sicher fördert hier das umfangreiche Sektionsangebot diese erfreuliche Entwicklung.

Die Gaudeamus-Hütte im Kaisergebirge. Diese haben wir vor einigen Jahren ausgebaut und renoviert. Sie verfügt über moderne Zimmer und Lager, neue WC`s sowie neue Dusch- und Waschräume.

Die Sylvan-Hütte im Spessart. Sie ist eine Wanderhütte mit Übernachtungsmöglichkeiten. Die benachbarte Gastwirtschaft wird von Heike und Paul Wolf mit viel Liebe bewirtschaftet und steht auch unter der Verantwortung unserer Sektion.

Der Kletterpfeiler bei Gräfendorf, welcher früher ein Teil der geplanten Autobahn Fulda-Würzburg war. Er ist im Landkreis die einzige Möglichkeit zum Outdoorklettern und wird vor allem von unseren jungen Mitgliedern genutzt.

Die Kletterhalle in Birkenfeld wird von Sportlern aus nah und fern besucht. Natürlich müssen all diese Einrichtungen betreut, gewartet und gepflegt werden. Viele freiwillige Stunden bringen hier unsere Mitglieder ein. Dafür mein persönlicher Dank. Ohne diese Hilfe würde der Verein nicht funktionieren.

Weitere Vorteile für unsere Mitglieder:
• Versicherungsschutz in den Bergen
• Sektionsnachrichten als Jahreszeitung.
• Wander- und Tourenangebot
• Materialkammer: Verleih von bergsportlicher Ausrüstung
• Wir veranstalten Vorträge und Referate
• Spezielles Kinder- und Jugendprogramm

Ich wünsche Euch beim “Durchblättern” dieser Seiten viel Spaß. Gerne informieren wir Euch auch persönlich, einfach in der Geschäftsstelle anrufen!

Katja Manger
1. Vorsitzende

 

[Zum Seitenanfang]