[ Zur Hauptnavigation springen ]

[ Zur Unternavigation springen ]

[ Zur Suchnavigation springen ]

[ Zur Servicenavigation springen ]

[ Zum Inhalt springen ]

[ Zu den aktuellen Meldungen springen ]

Servicenavigation:


Inhalt:

Saisonabschluss zur Gaudi

Das Wanderjahr geht bald dem Ende entgegen – umso höher war die Vorfreude auf diese Tour. Wir trafen uns am Freitag zu später Stunde am Parkplatz und stiegen im Dunklen gemeinsam zur Gaudeamushütte auf. Anni empfing uns mit dem obligatorischen Schnapserl und hatte auch noch etwas Leckeres aus der Küche zu bieten. Der Wetterbericht war nicht so verheißungsvoll und Walter rückte deswegen nicht mit seinen Tourenplänen heraus. Der nächste Morgen begrüßte uns mit Nebel und leichtem Nieselregen. Aber es sollte besser werden und auf ging’s zum Ellmauer Tor. Unser Weg gewann schnell an Höhe, was eine freundliche Umschreibung des steilen Anstiegs ist. Der Nebel tat der Schönheit des Wilden Kaisers keinen Abbruch. Es war einfach herrlich! Unsere Rast am Ellmauer Tor fiel kurz aus, der Wind blies, hier oben lag schon Schnee und es war ziemlich kalt. Weiter zu gehen zum Goinger Halt machte keinen Sinn, zumal keine Sicht war. Das war zwar schade, aber Walter hatte für uns noch ein ganz besonderes Schmankerl zu bieten:

Unser Weg führte uns über den Jubiläumssteig zur Gruttenhütte! Das war so richtig was für unseren Geschmack. Zur Belohnung strahlte auch noch die Sonne. Herz, was willst du mehr!

 

Auch der Sonntag strahlte im Sonnenschein. Viele dachten schon an die Heimfahrt und hatten für eine Ganztagestour keine Zeit mehr. So führte unsere Tour nur zum Bergsteigergrab und der Wildererkanzel.

Walter hatte sich für uns tatsächlich zwei tolle Touren herausgesucht und auch sonst alles bestens organisiert. Dafür herzlichen Dank! Die Zeit verging wie im Flug – zurück bleiben wunderschöne Erinnerungen und die Vorfreude auf’s nächste Jahr. Wir werden mit Sicherheit wieder dabei sein.

Dagmar Schneider, Lohr

 

[Zum Seitenanfang]